19. Oktober 2020

Täterarbeit bei häuslicher Gewalt

Die Fachstelle Häusliche Gewalt für Tatbeschuldigte, Verurteilte und Selbstmelder Rosenheim bietet seit knapp 20 Jahren Täterarbeitsprogramme im Bereich der Häuslichen Gewalt an. Unser bisheriger Zuständigkeitsbereich deckte die kreisfreie Stadt Rosenheim und die Landkreise Rosenheim, Traunstein, Mühldorf, Altötting, Berchtesgadener Land und den Landkreis Miesbach ab.

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales fördert seit diesem Jahr 8 Täterarbeitseinrichtungen in Bayern (davon 2 in Oberbayern). Wir haben eine dieser Stellen beantragt und die Bewilligung zur Durchführung zum 01.10.20 erhalten.

Geplant ist die Eröffnung eines Büros in Weilheim als zentrale Anlaufstelle für unsere Zielgruppe. Mit dieser Stelle erweitern wir unseren Zuständigkeitsbereich um die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Weilheim-Schongau, Landsberg a. Lech, Starnberg, Fürstenfeldbruck und Ebersberg. Wir arbeiten eng mit dem zweiten Träger der Täter*innenarbeit in Oberbayern, dem Münchner Informationszentrum für Männer zusammen, um eine optimale Versorgung der Region zu erlangen.