3. März 2020

fit4work – gewusst wie

Der Fach- und Erfahrungsaustausch „fit4work“ für Personalverantwortliche und Arbeitnehmervertretende der Fachambulanz für Suchterkrankungen (Diakonie Rosenheim) klärt Unternehmen über Sucht am Arbeitsplatz auf und bietet fachliche Unterstützung.

Die Zahl der Menschen, die Stress, Ärger und Sorgen mit Hilfe von Alkohol, Medikamenten oder illegalen Drogen zu bewältigen versuchen, steigt stetig. Problemen und Belastungen durch riskanten oder schädlichen Suchtmittelkonsum zu entfliehen, kann sich nicht nur zu einer Bürde für einen selbst oder Angehörige entwickeln, sondern auch für Kolleginnen und Kollegen, Führungskräfte und für Unternehmen.

Es kommt zu Unzuverlässigkeit und vermehrten Fehlzeiten – das Betriebsklima leidet. Die Qualität der Arbeit lässt nach und die Arbeitssicherheit ist gefährdet. Bei einem Drittel der Arbeitsunfälle ist der Konsum von Suchtmitteln die Ursache.

Das Angebot „fit4work“ der Diakonie Rosenheim richtet sich an Personalverantwortliche, um im Sinne der Fürsorgepflicht mithilfe von fachlichen Inputs sowie dem Austausch über Erfahrungen adäquat auf Sucht am Arbeitsplatz reagieren zu lernen. Frühzeitiges Intervenieren kann Kosten reduzieren und oftmals eine langwierige Behandlung ersparen.

Der Fach- und Erfahrungsaustausch „fit4work“ findet mehrmals im Jahr mittwochs von 10.00 – 12.00 Uhr in den Räumen der Fachambulanz in Rosenheim statt.

Auch im kommenden Jahr wollen wir verschiedene Fachreferenten einladen und verschiedene Themen behandeln. Aufgrund des derzeitigen Virus Covid-19 können wir die Einhaltung der Veranstaltungstermine/-themen leider nicht gewährleisten. Sobald wir die Veranstaltung wieder aufnehmen können, werden Termine und Themen bekannt gegeben.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Fachambulanz für Suchterkrankungen
Prävention – Beratung – Behandlung
diaLog, Kufsteiner Straße 55
83022 Rosenheim
Tel.: 08031 3562 80
Fax: 08031 3562 816
Mail: fachambulanz@sd-obb.de