23. Oktober 2018

10 Jahre HaLT in Bayern

In den letzten 10 Jahren wurde vieles an HaLT entwickelt, verändert und verbessert. So steht es aktuell als modernes Präventionsprojekt da und kümmert sich im proaktiven Teil zum Beispiel um die Schulung von Tankstellenpersonal oder die Einzelhandels-AzuBis der Rosenheimer Berufsschule. Es werden Wiesn-Zugangswege abgeschritten und produktive Netzwerke zum Beispiel mit dem Gesundheitsamt oder der Stadt Rosenheim gepflegt. Im Reaktiven Teil bietet HaLT eine Beratung am Krankenbett direkt im RoMed Klinikum für alkoholvergiftete Jugendliche und deren Eltern an. Vierteljährlich dürfen alle Jugendlichen aus dem Krankenhaus am sogenannten Risikocheck teilnehmen. An diesem Tag wird durch erlebnispädagogische Einheiten die erlebte Alkoholintoxikation reflektiert.

Das HaLT Projekt ist eines von wenigen Projekten, das sowohl von Medizinern, Pädagogen, Politiker und auch den Betroffenen als sehr hilfreich wertgeschätzt wird. Es soll demnach auch die nächsten 10 Jahre bestehen. Auch dazu wurde sich auch im Rahmen des Jubiläums Gedanken gemacht. Sicherlich geht es spannend und innovativ in die Zukunft von HaLT.