13. September 2018

Selbsthilfe-Aktion in Rosenheim

Die Selbsthilfekontaktstelle Rosenheim – SekoRo, unter Trägerschaft des Diakonischen Werks, veranstaltete am Samstagvormittag eine Selbsthilfe-Aktion der besonderen Art. Anders als mit dem bekannten „Infostand“ machten Selbsthilfegruppen aus der Region Rosenheim zusammen mit der SekoRo auf einem Parkplatz im Aicherpark mit großen, beschrifteten Kartons auf ihren Autodächern auf das Thema Selbsthilfe und ihre jeweilige Gruppe aufmerksam. Eindrucksvolle, berührende und Mut machende Sätze, sollten die Passanten zum Aufmerken anhalten. „Wir waren sehr gespannt, wie die Leute darauf reagieren werden“, so die Mitarbeiterin der SekoRo, Karin Woltmann. „Die natürliche Neugier hatte gesiegt und der eine oder andere schaute doch genauer hin oder nahm sich einen Infoformationsflyer vom Kotflügel der PKWs mit.“ Diese modernere Art der Öffentlichkeitsarbeit war „eine gelungene Aktion, die auch den Teilnehmern der Selbsthilfegruppen viel Spaß gemacht hat“, so die Mitarbeiterin der Kontaktstelle. Die Aktion fand zeitgleich in Traunstein, Bad Reichenhall, Mühldorf und Weilheim statt.