13. Dezember 2017

Dolmetscher-Hotline für Rosenheimer KiTAs und Schulen eingerichtet

Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim fördert das neue Projekt

Rosenheim – Um alltägliche Absprachen zwischen Pädagogen und Eltern zu verbessern, bietet das Dolmetscher-Netzwerk der Diakonie Rosenheim allen Kindertagesstätten und Schulen seit November 2017 eine Dolmetscher-Hotline. Ermöglicht wird diese Hotline durch die maßgebliche Förderung der Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim sowie weiteren Beiträgen der Sozialen Stadt Rosenheim und des Diakonischen Werks. „Dass man sich versteht, ist unabdingbar für den reibungslosen Ablauf in Kindertagesstätten und Schulen“, sagt Heike Schröter, Bereichsleitung Integrative Dienste der Diakonie Rosenheim. Hier ist die Dolmetscher-Hotline angegliedert. „Wir hoffen, dass dieses kostenlose Angebot gut angenommen wird.“

Die Dolmetscher-Hotline richtet sich vor allem an Eltern mit Migrationshintergrund, die gerne auf eine Unterstützung in der Kommunikation mit Schule und Kindergarten zurückgreifen. Denn fehlende Sprachkompetenzen ausländischer Eltern führen oft zu Missverständnissen und Problemen: Die Erzieherin im Kindergarten bittet Eltern für die nächsten Veranstaltungen um Mithilfe. Eine Lehrerin in der Übergangsklasse möchte wissen, warum das Kind keine Hausaufgaben macht. Eltern möchten in der Kinderkrippe Abholzeiten und Gebühren erklärt bekommen – all diese Fragen gilt es zu klären.

Vor rund einem Jahr führte die Soziale Stadt Rosenheim zu dem Thema „Bedarf für eine telefonische Dolmetscherhotline“ eine Umfrage bei den Rosenheimer Kindertagesstätten und Schulen durch. Aus den Ergebnissen hat die Diakonie Rosenheim eine Konzeptidee entwickelt, welche Dank der Förderungen durch die Sparkassenstiftung Zukunft und der Sozialen Stadt Rosenheim realisiert werden konnte. Seit November 2017 ist nun außerhalb der Schulferien jeden Tag von 8:00 – 10:00 Uhr eine Dolmetscher-Hotline besetzt, jeden Wochentag mit einer anderen Sprache.

Unter der Telefonnummer 08031 2351140 übersetzen Sprachmittler und Sprachmittlerinnen des Rosenheimer Dolmetschernetzes wie folgt: Montags: Rumänisch; dienstags: Persisch (Dari, Farsi), mittwochs: Arabisch, donnerstags: Russisch, freitags Bulgarisch. Eltern und Pädagogen können sich Gespräche vor Ort schnell und unkompliziert per Telefon über Lautsprecher übersetzen lassen oder über eine Konferenzschaltung miteinander – dank Unterstützung durch den Sprachmittler – telefonieren.

Das Team von Sprachmittlern und Sprachmittlerinnen hat eine spezielle Schulung über die Besonderheiten des Telefondolmetschens und die notwendige Technik erhalten und freut sich über die neue Aufgabe.

Bei allgemeinen Fragen zur Hotline kann man sich an das Rosenheimer Dolmetschernetz, Klepperstr. 18 in Rosenheim wenden: 0152 0322 5005 und dolmetschernetz@sd-obb.de.

® Regine Falk, Sparkassenstiftungen Zukunft

HIER geht´s zur vollständigen Pressemitteilung vom 12.12.2017