28. August 2017

Rückblick: Sommerfest für Ehrenamtliche am 24. August 2017

Bei strahlendem Sonnenschein und einem herrlichen Blick auf den Simssee fand am 24. August ab 17 Uhr zum mittlerweile sechsten Mal das Sommerfest für die rund 400 ehrenamtlichen Mitarbeitenden unserer Sozialen Dienste Oberbayern statt.

Nach einem erfrischenden Drink bei einem zwanglosen Get-Together begrüßte Rolf Negele, Vorstandssprecher der Diakonie Rosenheim, gegen 17:45 Uhr die ehrenamtlichen Helfer und bedankte sich für ihre – oftmals schon jahrelange – Unterstützung, die nicht unerheblich zur Stärke des Trägers beitrage und ohne die „viele kleine Arbeiten und Angebote in der Breite“ nicht möglich wären.

10 Ehrenamtliche geehrt

Rund 200 Ehrenamtliche waren zum Sommerfest beim „Seewirt“ in Riedering / Ecking gekommen, mit dem sich das Diakonische Werk Rosenheim einmal im Jahr bei den freiwilligen Helfern für ihr Engagement bedankt!

Nach der Begrüßung ehrten Rolf Negele und Michael Radtke alle Ehrenamtlichen, die den Träger bereits seit mindestens zehn Jahren durch ihre investierte Zeit unterstützen, teilweise sogar bei mehreren Einrichtungen der Sozialen Dienste mitarbeiten, und überreichten ihnen ein Präsent.

Verstorbener gedacht

Ein trauriges Ereignis überschattete das Fest jedoch ein wenig: Am 31. Juli verstarb eine ehrenamtliche Mitarbeiterin der Telefonseelsorge für die Stadt und den Landkreis Rosenheim im Simssee. Birgit Zimmer, Leiterin der Einrichtung, in der rund 50 Ehrenamtliche Hilfesuchenden ihr Ohr und ihre Zeit am Telefon schenken, gedachte der verstorbenen Kollegin mit einem Gebet und einer Schweigeminute. Im Anschluss an Ehrungen und Festreden streuten Mitarbeitende der Telefonseelsorge im Gedenken an Heide Sommer Blütenblätter vom Steg aus in den See.

Ausklang am Seeufer

Nach dem offiziellen Teil und einem leckeren Drei-Gang-Menü, bei dem zwischen sechs Hauptgängen gewählt werden konnte, klang das Fest am Seeufer im Außenbereich des „Seewirts“ gemütlich aus. Während sich die meisten Gäste unterhielten und die milde Abendluft genossen, schwangen Einige zu den Klängen von Peter Moser, Anselm Mayerhofer und Christian Liebert das Tanzbein. Das Trio der „BROTZEITBÄND“ sorgte während des gesamten Abends mit Gesang, Gitarre, Mundharmonika, Melodica, Ukulele und Kontrabass für Unterhaltung und Kurzweil.